Betrug bei einem Tippanbieter

Ich war schon einmal hier – und habe versucht, mich selbst davon zu überzeugen, dass es echte, profitable Trinkgelddienste gibt. Habe ich es endlich bei Betting Gods gefunden?

Was ich sagen werde, ist folgendes: Wenn du entschlossen bist, Tipsters anstelle der Techniken zu verwenden, die in meinem Abschnitt „Wie man gewinnt“ aufgeführt sind, dann könntest du wirklich viel schlimmer werden, als Götter zu setzen…..

Betrug im Sportwetten Test

Wetten auf Götter ist nicht irgendein Typ auf Twitter, der behauptet, die Buchmacher zu „zerschlagen“, oder „BOOOOM!“ jedes Mal twittert, wenn er einen glücklichen Sieg erzielt. Es ist ein ordnungsgemäß registriertes Unternehmen, das eine Reihe von verschiedenen Rennen und Kursen finanziert hat. Hier dazu mehr.

Zugang zu einer Vielzahl von Tipstern
Das Setzen von Göttern ist ein Tippgeber für’stabil‘. Das bedeutet, dass es verschiedene Tipster unter einer einzigen Plattform vereint. Von Fußball bis Golf, von Pferderennen bis Rugby – sie haben eine große Auswahl (auch gemischte Sportarten). Dieses Setup ist jedoch nicht nur für Wettgötter geeignet.

Der Hauptvorteil eines „Stalls“ besteht darin, dass er ein vielfältiges Angebot an Tipps bietet, die den Input verschiedener Personen und Ansätze zum Wetten beinhalten. Du könntest zum Beispiel einen Tipster finden, der gut für dich funktioniert, während es andere gibt, mit denen du nicht viel Freude hattest. Es bietet die Freiheit, zu mieten und zu feuern, sozusagen.

Tipstrr ist ein weiterer Stall, der es wert ist, entdeckt zu werden.

Verifiziert durch Trust Pilot
Betting Gods hat ausgezeichnete Bewertungen zu Trust Pilot – und das ist oft der Maßstab für viele gute, zuverlässige Online-Dienste.

Vertrauenspilot-Reviews können gefälscht werden. Aber es ist eine offene Plattform, auf der legitime Kunden negative Rückmeldungen schreiben können, wenn sie es wollten. Es lässt den Dienst völlig offen für Untersuchungen.

ClickBank Garantie
Ich freue mich zu sehen, dass Affiliates in der Lage sind, Wettgötter über den ClickBank-Hub zu bewerben. Wenn Sie glauben, dass Sie etwas durch Betting Gods falsch verkauft haben, dann gibt es eine Frist von 2 Monaten, um eine Rückerstattung direkt von ClickBank zu verlangen. Wettende Götter müssen sich daran halten. Lesen Sie hier mehr über die Garantie.

Nach allem, was ich über Betting Gods gelesen habe, scheint es jedoch, dass es selten zu dieser Phase kommt. Kundenservice und Streitbeilegung sind eine Stärke des Unternehmens. Dies wird durch die öffentlichen Antworten deutlich, die häufig von den Mitarbeitern des Unternehmens auf vielen Wettseiten gegeben werden.

Ihre Buchmacher-Konten könnten geschlossen werden.
Das klingt nach einer schlechten Sache – und ist es in vielerlei Hinsicht. Aber die Tatsache, dass sich viele Abonnenten von Betting Gods beschwert haben, dass ihre Buchmacher-Konten eingeschränkt oder geschlossen waren, ist ein sehr gutes Zeichen. Es deutet darauf hin, dass mit den Wetten, die sie vom Service empfohlen wurden, Gewinn erzielt wird. Deshalb haben Buchmacher diese Leute aktiv abgeschaltet.

Es würde mich nicht überraschen, wenn Trinkgelddienste wie Betting Gods Arbitragemöglichkeiten schaffen.

Wie ich glauben sie, dass Trinkgeld eine schurkische Industrie ist.
Der Besitzer von Betting Gods, Darren Moore, hat die Regulierung der Tipster-Dienste gefordert, um Betrug zu verhindern. Eine schnelle Google-Suche zeigt mehrmals, dass er betont hat, dass sein Unternehmen bestrebt ist, das Tippspiel durch einen echten, transparenten Service zu bereinigen.

Um auf Betting Gods zugelassen zu werden, müssen Tipsters zuerst ihre Tipps einem Proofing-Manager in einem 16-wöchigen Probelauf beweisen. Betting Gods behauptet, nur mit Tipstern arbeiten zu wollen, die ihre Fähigkeit beweisen können, ständig gute Tipps zu geben.

Hinweis Erklärungen werden empfohlen.
Nun zu einem Punkt, der oft übersehen wird. Trinkgeld zu geben macht manchen Leuten einfach nur Spaß.

Anstatt also nur die Tipps aufzulisten, ermutigt Betting Gods seine Tipster, die Auswahl zu erklären. Die Abonnenten können dann ein wenig mehr über den Sport erfahren und sich in Zukunft vielleicht sogar aus einem anderen Blickwinkel ihrem Wetten nähern. Zum Beispiel können Sie einen Lay-Tipp für ein Pferd erhalten, der auf der Analyse basiert, dass der Trainer in letzter Zeit Schwierigkeiten hatte, Ergebnisse zu erzielen.

Tipsters sind gut bezahlt
Hier ist die große Frage über das Trinkgeld: Warum sollte jemand seine Trinkgelder verkaufen, wenn er mit seiner eigenen Auswahl verdienen könnte?

Die 2 glaubwürdigsten Antworten sind:

Ihre Tipps sind nicht rentabel, um überhaupt darauf zu wetten.
Sie werden sehr gut bezahlt, um profitable Trinkgelder zu verkaufen.
Das Einkommen für einen Betting Gods Tipster ist anscheinend hoch – einige verdienen angeblich Tausende pro Monat für ihre Empfehlungen. Und das passt gut zu mir.